Broad Match Modifier als Optimierungsansatz?

Seit August 2010 gibt es nun die neue Keyword Option “Broad Match Modifier” als Ergänzung zum normalen Broad Match (weitgehend passende Keywords). Durch das vorangestelltes + Zeichen stellt man sicher, dass Google für dieses Keyword keine Synonyme und verwandte Worte mehr hinzuholt. Dank dieser Art der Kampagnenausrichtung ist die Strategie einer Reichweitensteigerung durch generische Keywords nicht mehr so risikobehaftet. Mehr sogar: Durch das Eliminieren der Anzeigenauslieferungen bei den Keywords, die Ihrem Produkt fremd sind, steigt entsprechend die Relevanz Ihrer Anzeigen, die Klickrate und folglich auch der Qualitätsfaktor.

Beispiel:

  • [notebook kaufen] löst z.B. Impressions nicht bei notebook online kaufen aus
  • notebook kaufen wird auch bei notebook  online kaufen aktiviert, aber wahrscheinlich auch bei desktop kaufen
  • bei +notebook +kaufen erscheint die Anzeige ebenfalls bei notebook online kaufen, aber nicht bei desktop kaufen

Broad Match Modifier: Tipps und Tricks

  1. Sie können den Modifikator zu einem oder zu allen Wörtern in dem weitgehend passendem Keyword hinzufügen.
  2. Achten Sie beim Einfügen des “+”-Zeichens darauf, dass Sie keine Leerzeichen dazwischen haben.
  3. Wenn Sie den Modifikator vor jedem Wort Ihrer Keyword-Phrase stellen, entgehen Ihnen aber womöglich Auslieferungen bei einigen doch relevanten Keywords. Beispiel: Das Keyword +notebook +günstig +kaufen würde keine Impressions bei Suchanfragen wie +notebook +günstig +bestellen auslösen. Wird dies in keiner anderen Anzeigengruppe abgedeckt, entgehen Ihnen wertvolle Userkontakte.

Sie können die neue Keywords-Option “Broad Match Modifier” benutzen, um nicht nur thematisch fremde oder heikle Begriffe auszuschließen. Durch eine gezielte Anwendung des Modifiers können Sie zu einer sauberen Kontostruktur beitragen, sprich: das Zusammenspiel “Suchanfrage-Anzeige-Landingpage” unterstützen, und somit die Gesamtleistung Ihres AdWords-Kontos dauerhaft steigern.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>