Neues “Google-Experiment”: Display-Anzeigen im Gmail-Postfach

Glückliche Groupon-Nutzer, die in den Genuss eines 70%-Gutscheins gekommen sind, werden Sie bald in Ihrem Gmail-Postfach zum Mitmachen auffordern. Denn letzte Woche hat Google sein neues Experiment erstmal innerhalb der amerikanischen Gmail-Postfächer ins Leben gerufen: Displayanzeigen in der Inbox von Gmail. Somit gehört Google nun zum Googles Displaywerbenetzwerk, wo die Advertiser Text-, Image- und Videoanzeigen buchen können.

Laut Google ist der Suchmaschinengigant stets darum bemüht, neue Werbeformate auszuprobieren. Mit dem Ausbau der Auslieferungsoptionen würde Google somit das Werbepotenzial seiner kostenlosen Gmail-Postfächer voll ausschöpfen.
Angesteuert werden die neuen Werbeplätze nach den klassischen Prinzipien des Contentwerbenetzwerkes. Dank der hohen Trafficqualität des Gmail-Accounts entwickeln sich die werbestarken Displayanzeigen zu begehrten Werbeformaten und finden bestimmt Platz in jedem AdWords-Konto. Inwieweit die durchschnittlichen Klickpreise durch die damit entstehende Wettbewerbsdichte steigen werden und wie lange die Akzeptanz der User gegenüber der Werbeeinblendungen anhalten wird, werden wir dann erfahren. Auf jeden Fall handelt es sich um ein starkes Instrument zur Reichweitensteigerung Ihrer AdWords-Kampagnen.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>