Längere Anzeigen-Überschrift kommt: SEM-Traum wird wahr?

Google testet gerade eine Optimierung der Anzeigenüberschrift im Suchwerbenetzwerk, um laut Google die Anzeigenperformance sowohl für den Advertiser als auch für den User zu steigern: Bei ausgewählten Textanzeigen wird es in den nächsten Tagen möglich sein, eine längere Werbebotschaft in die Anzeigenüberschrift aufzunehmen.

In den Anzeigen, wo jede Zeile einem vollendeten Satz gleicht, wandert die erste Beschreibungszeile auf die Ebene der Anzeigenüberschrift und wird von der ursprünglichen Überschrift mit einem Bindestrich getrennt. Als Folge entsteht eine Textanzeige, die durch die aussagekräftige Überschrift zu einem Eyecatcher wird und somit höhere Clickraten aufweist. Hier ein Beispiel (Quelle: AdWords-Blog-Beitrag “Longer headlines for select ads on Google” vom 03.02.2011)

vorher:nachher:

Meine Lieblingsstelle in der Google-Newsmeldung: “Wir fanden heraus, dass das Hervorheben mehrerer Informationen bereits in der Überschrift ein größeres Nutzen für den User darstellt.”

Da nur ausgewählte Textanzeigen an dem Test teilnehmen werden, erhöht man seine Chance in dem neuen Format ausgeliefert zu werden, indem man in die Anzeige ausschließlich vollendete Sätze aufnimmt und die dann mit einem richtigen Punktuationszeichen abschließt, wie Komma, Ausrufe- oder Fragezeichen. Solange es sich um keine globale Änderung handelt, können die gültigen Punktuationszeichen vom Land zu Land variieren.

Vielleicht werden die Advertiser dank dieser Optimierung zu einem besseren Schreibstil bewegt, obschon wir nach wie vor vor der Herausforderung stehen werden, mit den 35 zugelassenen Zeichen einen werbestarken Satz zu kreieren.

Allerdings werden mit der Einführung längerer Headlines die obersten Werbeplätze noch begehrter. → Um in den VIP-Bereich aufgenommen zu werden, werden die Adversiter höhere Gebote abgeben müssen.

Neue Beispiele gefunden (unter den teuersten Keywords):

………………………………………………………………………………………………………………

Beispiel: Eine mit Ausrufezeichen abgeschlossene Aufzählung schafft es auch.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite.

Kommentar

 
 

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Diese Schlagwörter kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>